Helmut Käutner: Große Freiheit Nr. 7

Helmut Käutner: Große Freiheit Nr. 7

Der Film ist schon kurios. Käutner nutzt mitten im Krieg die Dreharbeiten zu "Große Freiheit Nr. 7" zur offenen Subversion. So zumindest sieht es das Propagandaministerium und verbietet den Film gleich nach der Premiere. Textzeilen wie "Einmal muss es vorbei sein", gesungen 1944(!) von Hans Albers oder die Tatsache, dass im ganzen Film keine Hakenkreuzflagge gezeigt wird, waren zu viel für die Nazis. Für alle anderen: Etwas Kitschig aber trotzdem sau gut. Aufnahmen vom Hamburger Hafen und dem Pinnasberg in St.Pauli.

Große Freiheit Nr. 7 

Helmut Käutner: Große Freiheit Nr. 7
Helmut Käutner: Große Freiheit Nr. 7Sönke Wortmann: St. Pauli NachtWim Wenders: Der amerikanische FreundHelmut Dietl: Schtonk!Hans-Christoph Blumenberg: Der Sommer des SamuraiFatih Akin: Gegen die Wand
Hark Bohm: Nordsee ist MordseeRoger Spottiswoode: James Bond - Der Morgen stirbt nieWolfgang Liebeneiner: Auf der Reeperbahn nachts um halb einsArthur Penn: Target - ZielscheibeBrennende BettenFatih Akin: Soul Kitchen