Die Hamburger Speicherstadt

Speicherstadt Hamburg Block V

Die Speicherstadt ist für mich noch immer ein ganz besonderer Ort in Hamburg. Das erste Mal war ich in Mitte der 70er dort, zusammen mit meinem Großvater, der im Hafen gearbeitet hat. Damals war der Freihafen mitsamt der Speicherstadt noch komplett umzäunt. Alle Zugänge wurden vom Zoll überwacht. Reinkommen ging einfach, wer aber wieder raus wollte, musste damit rechnen, kontrolliert zu werden. Mich hat das damals schwer beeindruckt. Erst ab 2003 wurden die Zollkontrollen in der Speicherstadt abgebaut, 2013 wurde die “Freizone” im Hafen, also der Freihafen, abgeschafft.

Neuerwegsbrücke Hamburg Speicherstadt
Die illuminierte Neuerwegsbrücke in der Hamburger Speicherstadt. Bildinfo: 3.800 * 2.600 Px, 300 dpi, Oktober 2006

Illumination der Speicherstadt

Einige Relikte aus der Freihafenzeit sind noch erhalten, z.B. das Zollhäuschen an der Brooksbrücke. Seit der Aufhebung der Zollgrenze und dem Beginn des Baus der Hafencity hat sich die Speicherstadt stark verändert. Aus dem riesigen Lagerhauskomplex, der am Wochenende ebenso verlassen wie verwunschen war, ist eine der Attraktionen in Hamburg geworden. Dafür hat auch die Illumination der Speicherstadt gesorgt, die ab 1999 installiert wurde. Die sehr gekonnte Installation macht die Speicherstadt gerade in der Dämmerung noch interessanter. Die Strukturen der Backsteinspeicher und der Brücken werden durch das Licht betont.

Sehenswertes in der Speicherstadt

Sehenswert sind u.a. das Zollmuseum, wo man viel übers Schmuggeln erfährt und ein (gar nicht so) altes Zollschiff besichtigen kann. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch in der Ausstellung Dialog im Dunkeln, wo man unglaublich realistisch erlebt, wie es blinden Menschen geht. Achtung:  weit im Voraus Karten bestellen! Besonders gefällt mir das kleine Speicherstadt-Museum, dass in einem – wie sollte es anders sein – alten Speicher untergebracht ist.

Portal-Skulpturen in der Speicherstadt Hamburg
Portal-Skulpturen in der Speicherstadt Hamburg, Bildinfo: Originale jeweils 3.000 * 2.000 Px, 300 dpi, Februar 2005

Essen & Trinken in der Speicherstadt

Orte zum Essen und Trinken gibt es in der Speicherstadt und der angrenzenden Hafencity inzwischen mehr als genug. Ich mag das “Schöne Leben” sehr gern und finde auch das “Tri Breizh“, das auf der Nordseite des Zollkanals liegt, empfehlenswert.